Frühkastration beim Kaninchen

Kaninchenböcke erreichen etwa während des 3. Lebensmonats die Geschlechtsreife.

Weibliche Kaninchen werden mit 5-6 Monaten geschlechtsreif.

Neben der Kastration geschlechtsreifer Kaninchenböcke führen wir auch die Frühkastration von Böckchen vor Erreichen der Geschlechtsreife im Alter von 6-12 Wochen durch.

Vorteil der Frühkastration ist, daß die Böcke nicht von den weiblichen Artgenossen getrennt werden müssen, es entfällt die sonst übliche Wartezeit von 6 Wochen nach der Kastration.

Impfungen

Bei Kaninchen werden Impfungen gegen Myxomatose ("Chinaseuche") und RHD ("Rabbit-Haemorrhagic-Disease") empfohlen.

Inzwischen ist in Deutschland auch ein Impfstoff gegen RHD-2 erhältlich, eine Variante der RHD, die seit wenigen in Jahren in Deutschland auftritt und die auch bei gegen RHD-1 geimpften Tieren zu vielen plötzlichen Todesfällen geführt hat.

Grundimmunisierung:

ab 5 Lebenswochen: Myxomatose, RHD-1 und RHD-2
3-4 Wochen später: Myxomatose, RHD  (in gefährdeten Beständen oder Gebieten)

Anschließend genügt üblicherweise eine 1x jährliche Auffrischung gegen RHD-1 und RHD-2, die Myxomatose-Impfung sollte für einen sicheren Schutz halbjährlich erfolgen.